Die Kirchenkreiskonferenz 2019 hat diesmal ausnahmsweise mal nicht im Januar, sondern im Oktober in der Waldmühle stattgefunden, nachdem das Vorbereitungsteam den Termin Anfang des Jahres schweren Herzens absagen musste. Das Dekanat Memmingen war diesmal besonders gut vertreten. Beim GO-Teil waren wir mit unseren vier Jugenddelegierten (Kevin D’Aniello, Anna Häring, Steffen Volk und Kai Richter), sowie Dekanatsjugendreferentin Lena Sponner und Dekanatsjugendpfarrer Claudius Wolf vertreten. Sogar Dekan Schieder hatte einen Gastauftritt und hat das ehrenamtliche Engagement in unserem Dekanat und dem ganzen Kirchenkreis bewundert.

Das große inhaltliche Thema war die Satzungsreform. Statt einer Kombination von KKK und EAKK die jweils vom GA, bzw. dem LK geleitet wurden, gibt es jetzt nur noch den GA, der die KKK organisiert und durchführt. Das bedeutet weniger Bürokratie für genauso viel Inhalt und Spaß.

Außerdem hat die KKK in diesem Jahr ihr langjähriges Leitungsteam verabschiedet, nachdem gleich 4 Personen aus dem LK nicht mehr kandidiert haben. Der frisch gewählte GA, in dem jetzt auch einer unserer Memminger (Kai Richter aus Türkheim) sitzt, wird mit der neuen KKK im Januar 2020 voll durchstarten.