Ein Dekanatsjugendkonvent, die meisten von euch werden sich jetzt wohl fragen, was ist den das? Da ich hierüber den Bericht schreibe werde ich es kurz erklären.

Auf dem Konvent treffen sich einmal jährlich jugendliche Mitglieder aus den Gemeinden im Dekanat, um sich ein Wochenende lang auszutauschen, gemeinsam Spaß zu haben, sich in der persönlich weiterzubilden aber auch um wichtige Entscheidungen über die Jugendarbeit im Dekanat zu treffen. Unser Dekanatsjugendkonvent wurde dieses Jahr in der Waldmühle in Böhen abgehalten und wie immer wurden wir dort auch köstlich versorgt :). So trafen sich insgesamt 28 Teilnehmer aus 10 verschiedenen Gemeinden an dem Wochenende vom 06.10.2017 bis zum 08.10.2017. Nach der Ankunfts- und Kennenlernphase am Freitag ging es am Samstag gleich mit dem vom Leitenden Kreis vorbereitete Thema “Human” los. Um in das Thema einzusteigen wurde gemeinsam ein bewegender Film zu dem Thema angesehen. Der daraus entstandene Diskussionsbedarf konnte sogleich in den zu dem Thema angepassten Workshops, oder auch in eigen gegründeten Diskussionsrunden herausgelassen werden. Daraus sind viele Sogenannte Arbeitskreise entstanden, in denen die Jugendlichen sich treffen, austauschen sowie Aktionen planen können. Aber wie es im Leben nun mal so ist, kommt nach Spiel und Spaß auch immer ein ernsterer Teil. So stand für Samstag Abend der Geschäftsordnungs-Teil, kurz GO-Teil, im Programm. Hier werden Jahresberichte vorgelesen, Infos zu anstehenden Events weitergegeben und auch die Wahl für die nächsten LK Mitglieder sowie die der ehrenamtlichen Kirchenkreis Konferenz stand an  stand an. Nachdem die passenden Kandidaten für dieses Amt zur Wahl vorgeschlagen wurden, wurde in einer geheimen Wahl erst der Vorsitzende (Elisabeth Feistel, stellv. Steffen Volk) und anschließend die insgesamt vier Beisitzer des LK(Anna HäringRalf Hachmeister, Sebastian Renz, Philip Miederer) für zwei Jahre gewählt. Als EAKK Mitglieder wurden Elisabeth Feistel, Dilara Waldner, Janina Walcher, Xenia Poggendorf und Franziska Faith gewählt. Die vertretung machen Jasmin Dannheimer und Dennis Tenz. Nach dieser etwas anstrengenderen Phase des Konvents, die den Samstag Abend sowie Sonntag Morgen eingenommen hatte, konnten die Teilnehmer nach einem letzen leckeren Frühstück etwas erschöpft, aber um viele guten Erfahrungen reicher den Heimweg antreten.